Wer wir sind

Neuer Vorstand

am 6. März 2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Johannes Feitl hat den Vorsitz an Hermann Feicht übergeben, Reinulf Decker wurde zum neuen Stellvertreter gewählt, Jens Poschmann als Kassier, Monika Metz als Schriftführerin sowie die Beisitzer Geraldine Hentschel, Pia Zillgen und Willi Michels.

 

 

 

 

 

Groß ist die Not der Menschen, die ihr Land verlassen mussten und zum Teil unter Lebensgefahr nach Bayern kamen. Jetzt ist auch Bernau gefordert, diesen Flüchtlingen eine vorübergehende Heimat zu bieten. 

Anders als viele Gemeinden will Bernau am Chiemsee rechtzeitig gut vorbereitet sein. Auf Initiative des Ersten Bürgermeisters, Philipp Bernhofer, kamen bereits Mitte Dezember 2014 über hundert Mitbürger im Gasthaus Kampenwand zusammen. Bei diesem Informationsabend der Gemeinde erklärten sich gut dreißig Teilnehmer spontan bereit, den Asylbewerbern unter die Arme zu greifen. In einem ersten Treffen kurz vor Weihnachten waren die Helfer sich schnell einig, dass dafür ein Verein gegründet werden soll – nicht nur um Geldspenden ordnungsgemäß quittieren, sondern auch um alle Hilfsangebote und Einzelmaßnahmen koordinieren und bestmöglich organisieren zu können.

Verein „Bernauer Flüchtlingshilfe“ gegründet

Bei der Zusammenkunft am 22. Dezember 2014 wurde der Name des Vereins festgelegt („Bernauer Flüchtlingshilfe“), der Text der Vereinssatzung abgestimmt und – unter Leitung von Bürgermeister Bernhofer – der Vorstand mit insgesamt sieben Mitgliedern gewählt.

An der Spitze des neuen Vereins stehen: Johannes Feitl als erster Vorsitzender, Hubert Hesse als zweiter Vorsitzender, Jens Poschmann als Kassier, Patrick Stangl als Schriftführerin sowie als Beisitzer Lutz Hesse, Willi Michels und Reinulf Decker.

Vereinsvorstand mit Bürgermeister Bernhofer
Gründungs-Vereinsvorstand mit Bürgermeister Bernhofer

In einem weiteren Treffen am 19. Januar 2015 stellte der Vorstand die inzwischen festgelegten Aufgabenbereiche und die jeweiligen Kontaktpersonen vor:

  • Ämterlotsen (Lutz Hesse)
  • Deutsch lernen / Fremdsprachen (Hubert Hesse)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Patrick Stangl)
  • Koordinierung Helfer / Material (Reinulf Decker)
  • Freizeitkoordinierung

Das Landratsamt stellt den Flüchtlingen eine Asylsozialarbeiterin für einige Stunden pro Woche zur Seite.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok