Sport als Integrationshilfe

Im Rahmen der Integrationsbemühungen unseres Vereins kicken Flüchtlinge auf dem Platz beim TSV Bernau mit. Derzeit sind zwei Flüchtlinge für die Erste und Zweite Herrenmannschaft aktiv im Spielbetrieb. Die beiden stellen eine sehr gute Verstärkung der Mannschaften dar. Im Schnitt machen drei bis fünf weitere Flüchtlinge aus Syrien, Eritrea, Afghanistan und Mali beim Trainingsbetrieb mit. Vor kurzem ist bei den C-Jugendlichen ein 13-jähriger Bub aus Somalia dazu gestoßen. Die Kommunikation im Training ist nicht immer leicht, jedoch werden die Jungs aus den Flüchtlingsländern großartig von Spielern und Trainern integriert. Sie werden auch außerhalb des Platzes zu Ausflügen, Treffen oder sonstigen Veranstaltungen mit eingeladen.
Im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“ hat die Egidius-Braun-Stiftung (ehemaliger DFB-Präsident) der Fußballabteilung des TSV Bernau einen Scheck über 500 € überreicht (siehe Pressefoto). Das Geld ist zweckgebunden für die Flüchtlingsarbeit: für die Ausstattung und Unterstützung der im Verein spielenden Kinder und Erwachsenen. In der Abteilung Fußball des TSV Bernau sind sich alle einig, dass unsere Flüchtlinge allesamt vernünftige und nette Menschen sind.